Februar 2017

Die Kälte hatte uns im Januar fast 3 Wochen lang im Griff mit Temperaturen bis minus 17 Grad. Da war es schwierig, an die Produkte in den ungeheizten Gewächshäusern ranzukommen! Gerade rechtzeitig war es am Donnerstag, 26. Januar und Freitag, 27. Januar warm genug, um in unserem Gewächshaus VI Ackersalat zu ernten.

Der Feldsalat im +4°-Gewächshaus war nämlich zu diesem Zeitpunkt abgeerntet und der Preis für das 'grüne Gold' lag auf dem Großmarkt in Stuttgart bei 36 Euro - für 1 kg! Da hatte die Chefin gut Lachen beim Ernten!

 

Dezember 2016

Frohe Weihnachten.

Schenken

Schenke groß oder klein,
aber immer gediegen.
Wenn die Bedachten
die Gaben wiegen,
sei dein Gewissen rein.
Schenke herzlich und frei.
Schenke dabei
was in dir wohnt
an Meinung, Geschmack und Humor,
so dass die eigene Freude zuvor
dich reichlich belohnt.
Schenke mit Geist ohne List.
Sei eingedenk,
dass dein Geschenk
du selber bist.
Joachim Ringelnatz
In diesem Sinne wünschen wir allen unseren Kunden und Besuchern unserer Homepage ein frohes, besinnliches und geruhsames Weihnachtsfest. Ein paar Tage der Ruhe und Besinnung, um dann gesund und mit viel Elan ins nächste Jahr zu starten.
Ihre Familie Gairing mit allen MitarbeiterInnen

Oktober 2016

Schwäbische Linsen.

Der Sommer ist zu Ende, dafür ist jetzt wieder Zeit für Linsen (mit Spätzle!). Zwar werden Linsen immer öfter auch im Sommer gegessen, z. B. als Linsensalat, aber es ist doch eine Frucht  für den Winter.  Die neue Ernte der Alb-Leisa aus Lauterach als Bioware und der Alb-Linsen 'Unsre Beschde' aus Meidelstetten aus integriertem Anbau ist eingebracht und gereinigt.

Der Linsenanbau ist sehr mühsam und arbeitsaufwendig. Da die Linsenpflanze sehr schwach wächst, braucht sie eine Stützfrucht, z. B. Getreide oder Erbsen. Deren Früchte müssen dann wieder sorgfältig beim Reinigungsvorgang entfernt werden.

Zur weiteren Info: www.alb-leisa.de

Joomla templates by Joomlashine